[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Papergröße nach Upgrade geändert (Drucker will Letter statt A4)



Hallo Debian-Fans,

ich habe mir beim Upgrade auf unstable ein kleines Problem mit meinen
Druckausgaben eingehandelt, dass ich bisher leider nicht lösen konnte: mein
(Netzwerk-)Laserjet 5M möchte jetzt bei LaTeX-Dokumenten immer Letter
geladen haben. Google lieferte bisher leider
nur Dinge, die ich schon überprüft habe und nichts änderten.

Aaaalso - meine versuchte Eingrenzung des Problems lieferte bisher
Folgendes:

1.) CUPS ist wohl ok. Sowohl die ppd-Dateien haben A4 eingestellt als auch
KMail und OO drucken einwandfrei in der korrekten Papiergröße. Dort meckert
auch der Laserjet nicht.

2.) Wenn ich die LaTeX-Dokumente mit gv ausdrucke und dort die Option
"Respect document structure" aktiviere, funktioniert es ebenfalls.

3.) Normaler Ausdruck über lpr-Kommando funktioniert nicht (=liefert
Letter).

4.) Ältere LaTeX-Dokumente (die vorher korrekt gedruckt wurden) werden nun
auch als Letter-Formate an den Drucker geschickt.

5.) /etc/papersize enthält "A4", "export PAPERSIZE=A4" in der bash brachte
ebenfalls keine Änderung.

Offensichtlich scheint der Fehler in einer der Zwischenstufen
(Ghostscript-Interpreter?) zu liegen.
Leider fehlt mir da komplett das Wissen, welches Programm was wann wie
durchführt, bevor das Ergebnis an CUPS übergeben wird.

Deswegen nun meine Frage: Wo stellt man die Papiergröße noch ein bzw. was
könnte beim Upgrade verändert worden sein? Die üblichen Nachfragen bzw.
Überschreiben von Konfig-Dateien habe ich alle verneint.
Vielleicht gibt es auch noch Tests, die das Problem weiter eingrenzen
können?

Klasse wäre es, wenn jemand vielleicht mit ein, zwei Sätzen ausführen
könnte, welche Programme beim Druckvorgang mit CUPS werkeln, damit ich
zumindest eine ungefähre Suchrichtung habe.

Ich bin wirklich dankbar für jeden Hinweis!

Viele Grüße,
Christoph
-- 
Der wichtigste Hinweis auf außerirdische Intelligenzen ist, dass sie keinen
Kontakt mit uns aufnehmen ...



Reply to: