[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Sind Probleme mit S-ATA bekannt?



Am 05.04.2005 um 13:24 schrieb Nico Jochens:

On Tue, Apr 05, 2005 at 12:00:57PM +0200, Andreas Vögele wrote:
Eventuell hilft es, den Treiber fest in den Kernel einzubauen. Ich hatte neulich sowohl mit SuSE 9.2 als auch Sarge Probleme, wenn der Treiber als Modul gebaut war.

Wobei ich mich sowieso frage, wozu man einen Festplattentreiber als
Modul nutzt, zumindest was SATA und IDE betrifft.

Keine Ahnung, warum SUSE und die Debian-Entwickler meinen, diese Treiber als Module in die RAM-Disk packen zu müssen. Wahrscheinlich wird der Kernel sonst zu gross. Aber spielt das, wenn man von CD oder über das Netz installiert, überhaupt eine Rolle?



Reply to: