[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: kppp: connect aber kein DNS? pppd-Argumente?



Hallo Ulrich,

[heute bewusst mit Tofu - der 11. 11. ist ja schon was her!]

Danke nochmal für deine Tipps, die ich gestern ausprobieren konnte. Der 
User war Mitglied in dip, aber nicht in uucp (geändert). Das "noauth" 
hatte direkt da gestanden, wo ich jetzt nach deiner Beschreibung "call 
kppp" eingetragen habe. 

Nach wie vor wird die Verbindung anstandslos aufgebaut - 56k-Verbindung 
steht da sinngemäß als Status. Aber ich komme mit keinem Browser raus. 
Vermutlich wird der DNS-Server nicht richtig empfangen oder derartiges 
(meOme-Net). Weiß wer Rat?

Danke
rUdi

Am Donnerstag, 11. November 2004 11:34 schrieb Ulrich Fürst:
> Rudi Effe wrote:
>  > Ich meine es könnte an fehlenden Argumenten für pppd liegen
>  > (-detach wird bei Cityweb verwendet). Weiß wer mehr? Was ist mit
>  > dem Login-Script?
>
> Diese Tipps hab ich mal bekommen als ich probleme mit kppp hatte.
>
> Interessant dürften v.a. die Punkte 3. und 4. sein:
> > Basierend auf eigenen Erfahrungen mit der Einrichtung von kppp
> > unter Debian: 1. Internetzugang mein_zugang mit pppconfig
> > einrichten
> > 2. Nutzer mit Zugangsberechtigung in die Gruppen uucp und dip
> > eintragen (/etc/group)
> > 3. In das Verzeichnis /etc/ppp/peers eine Datei namens kppp
> > ablegen, deren Inhalt die Zeile "noauth"  ist (ohne
> > Anführungszeichen)
> > 4. kppp aufrufen (als Nutzer) -> Einstellungen -> Zugänge -> Neu ->
> > Dialogbasierte Einrichtung -> Zugangsname mein_zugang;
> > Telefonnummer des Internetzugangs eintragen; -> pppd-Argumente
> > bearbeiten: hier eintragen "call kppp" (wiederum ohne
> > Anführungszeichen)
> > 5. Ausprobieren
> > 6. Evtl. weitere Nutzer von 1.-5. einrichten, es reicht bei Debian
> > nicht, in bloß kppp andere Zugangsdaten (Benutzernummer, Passwort)
> > einzugeben.
>
> Außerdem schreibt kppp die Passwörter teilweise etwas sonderlich in
> die pap bzw. chap-secrets Dateien. Überprüf die mal, da waren bei mir
> teilweise drei verschiedene Versionen für einen Account drin.
>
> hth Ulrich



Reply to: