[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Schriftart Serif, fehlerhaft?



On 31.Mar 2004 - 11:30:07, Kai Timmer wrote:
> Andreas Pakulat schrieb:
> >Die 4 unteren /usr/share/fonts/truetype sind entweder leer oder
> >enhalten von mir nicht benutzte Fonts. in /usr/share/fonts/TrueType
> >liegen saemtliche Fonts aus WinXP, die anderen Verz. sollten sich
> >selbst erklaeren.
> 
> Ich hab das auch mal für mich gemacht. Ich hoffe zumindest das ich alle 
> Font Verzeichnisse erwischt habe. Das sieht jetzt so aus:
> 
> FontPath        "/usr/share/consolefonts"
> FontPath        "/usr/share/fonts/truetype/openoffice"
> FontPath        "/usr/share/fonts/truetype/ttf-bitstream-vera"
> FontPath        "/usr/share/fonts/type1"
> FontPath        "/usr/share/fonts/type1/gsfonts"
> FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/100dpi"
> FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/75dpi"
> FontPath        "/usr/lib/X11/fonts/misc:unscaled"
> FontPath        "/usr/lib/X11/fonts/100dpi:unscaled"
> FontPath        "/usr/lib/X11/fonts/75dpi:unscaled"
> FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/cyrillic"
> FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/misc"
> FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/Speedo"
> FontPath        "/usr/X11R6/lib/X11/fonts/Type1"

Also die :unscaled sollte man vor die ohne setzen, frag mich jetzt
nicht warum und welchen Unterschied es da gibt, das weiss ich nicht
mehr. Dann wuerde ich persoenlich die xxdpi Zeilen auch gleich hinter
die truetype.

> Das Problem in OpenOffice habe ich aber immer noch. In welchem Packet 
> liegen diese "Standartschriften" denn eigentlich? Vieleicht hilft es mir 
> ja wenn ich die einfach nochmal neu installiere (wär jetzt so die letzte 
> Idee von mir).

Die xxxdpi Schriften sind in xfonts-100dpi(-transcoded) und
xfonts-75dpi(-transcoded), dann noch xfonts-base(-transcoded) und
xfonts-scalable (die transcoded Varianten sind glaub ich fuer das
:unscaled). 

> Ob ich durch dieses Font System von Linux jemals durchsteigen werde? 
> Kann man das nicht auch irgendwie einfacher haben?

Also bei mir liefs bisher immer so:

apt-get install <alle Fontpakete die ich will, s.o.> fttools 

cp /mnt/winpartition/windows/Fonts /usr/lib/X11/fonts/TrueType/

cd /usr/lib/X11/fonts/TrueType/

mkttfdir (aus dem Paket fttools)

Dann die FontPaths eintragen und gut ist. Das funktioniert fuer KDE,
GTK und Gnome. Fuer OOo musste ich immernoch den oopadmin starten und
die Fonts "importieren" dann gings auch dort wunderbar.

HTH

Andreas



-- 
	Max told his friend that he'd just as soon not go hiking in the hills.
Said he, "I'm an anti-climb Max."
	[So is that punchline.]



Reply to: