[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Backupprogramm



Juergen Sauer <juergen.sauer@automatix.de> writes:

> Am Donnerstag, 7. August 2003 12:45 schrieb Juergen Sauer:
> > Moin !
> > 
> > Gibt es eine freie Backuplösung die folgendes leistet ?
> > 1. konfigurierbar, mehrere hosts,
> > 2. client compression,
> > 3. incremental Backup
> > 4. netzwerk fähig
> > 5. kommt mit tapes (DLT, DAT etc klar)
> > 6. große Partitionen sichernd (Part. >> tapemedium)
> > 7. effektive file datenbank
> > 8. ordentliches restore feature
> > 9. desaster recovery
> > 10. frei im Debian Sinne
> > 11. transparent und nicht störend im Hintergrund arbeitend
> > 12. möglichst X11/Gnome/KDE Frontend zur Konfiguration, Bedienung
> > 13. mail interface für Bandwechsel / Operator Eingriffe
> > 14. command line tools
> 
> > Amanda habe ich schon angetestet. Amanda kommt jedoch mit
> > (4, 6, 7, 9) nicht zu Rande. Eine 100 GB PArtition kann nicht auf ein
> 
> Korrektur: Richtig ist (3, 6, 9, 11) womit amanda nicht klar kommt.

3 - kein Problem
6 - man muß halt die Datenhaufen selbst mittels exclude-Pattern aufteilen
9 - ich sehe kein Problem; was fehlt dir?
11 - gar kein Problem; vielleicht meintest du 12 ...

        Sven
-- 
Sven Rudolph <sr1@sax.de>		http://www.sax.de/~sr1/



Reply to: