[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: DNS Server soll auf ppp1 lauschen



Hallo hauke,

On Wed, 02 Apr 2003 22:07:36 +0200
hauke homburg <gucky53@gmx.net> wrote:

> Hallo,
> 
> Ich habe hier einen eigenen internen DNS Server. der loest sowohl 
> interne Abfragen auf, wie auch DNS abfragen die nach draussen gehen. Der 
> DNS Server "sieht" im grunde 2 schnittstellen. eth1 und ppp0. nun 
> moechte ich, dass der dns server auch _zusaetzlich_ auf ppp1 lauscht.
> diese schnittstelle ist eine dialin schnittstelle. da haengt ein modem 
> dran, wo ich mich einwaehlen moechte. bisher klappt es mehr schlecht wie 
> recht, das ich bei jeder neuen einwahl per ssh in den server muss und 
> den dns server neu starten muss. da in dem augenblick ja auch das 
> interface ppp1 vorhanden ist. wie stelle ich es an, dass der dnsserver 
> startet, und obwohl die ppp1 schnittstelle nicht verfuegbar ist, schon 
> danach lauscht? geht das so? die option "listen-on" von bind9 klappt 
> nicht. die scheint zumindest nur bei vorhandenen interfaces zu klappen.
> ich verwende denoan woody 3.0r1. da ist bind9 mit drin.

Wenn Du einen 2.4er Kernel benutzt, könnte ich folgendes vorschlagen.

iptables -t nat -A PREROUTING -i ppp1 -p TCP --destination-port domain \
    -j DNAT --to-destination <eigene IP-Adresse>
iptables -t nat -A PREROUTING -i ppp1 -p UDP --destination-port domain \
    -j DNAT --to-destination <eigene IP-Adresse>


Gruß
  Jörg

-- 
Dipl.-Ing. Jörg Schütter           http://www.lug-untermain.de/
                                   http://www.schuetter.org/joerg/
joerg@schuetter.org                http://mypenguin.bei.t-online.de/

Attachment: pgp48KUXdfeLV.pgp
Description: PGP signature


Reply to: