[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Dynamische IP (DynDns - Namen) mit Iptables freigeben



On 02.Apr 2003 - 15:03:58, Chris wrote:
> Hi,
> 
> Freigeben nach innen wollte ich jetzt den Port 22 TCP (SSH) mittels
> Eines Dynamischen DNS Namens um Quasi nur eine IP (Die sich ja aber
> Bekanntermassen alle 24h mit DSL aendert) in mein Netz zu lassen.
> Wie muss ich dem Kernel jetzt sagen, dass er diesen durchlassen darf?
> -
> Hab schon allerhand im Inet rumgesucht doch nicht die goldene Loesung
> Gefunden... Ist mein Problem eigentlich verständlich !?

Hmm, du willst also von einem PC irgendwo auf der Welt in dein LAN,
welches einen DynDNS account hat?! Wenn das so ist: mache auf der
Firewall Port 22 auf für unpriviligierte Ports, z.B. mit
| iptables -I 1 -i $INTERFACE -p tcp --sport 1024:65535 --dport 22 -j
|  ACCEPT

So funktioniert das hier, außerdem musst du dafür sorgen, dass deine
Firewall jedesmal bei einer Änderung der IP die neue an DynDNS schickt,
das geht wunderbar mit ipcheck - gibts auch als Debian Paket :)

Andreas

-- 
"Ich hab mir ein neues Hörgerät gekauft. Jetzt hör ich alles!"
"Und was kostet das?"
"Das rostet überhaupt nicht!"

Attachment: pgpczf6kJxAxB.pgp
Description: PGP signature


Reply to: