[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: LDAP Authentifizierung unter woody



Hi!

On Thu, Mar 20, 2003 at 05:29:03PM +0100, Hendrik Naumann wrote:
> Ich habe Kommentare �ber solche Sachen in den im pam.d Verzeichnis 
> gefunden. Der directory-manager (gnomefrontend f�r ldap) sieht das 
> auch in seiner Maske vor. Interessant ist dann nat�rlich auch noch, 
> was die jeweiligen Loginfrontends draus machen.

Klar. Das ist nat�rlich das Problem.

Andere Frage, ldap speichert ja Unix- und Samba-Pa�w�rter in
unterschiedliche Felder. Hier in der Firma haben wir bis jetzt ohne
ldap gearbeitet und mit Hilfe von pam_smb auch die Unix-Pa�w�rter �ber
Samba abgewickelt, damit nicht jeder verschiedene Pa�w�rter hat.

Falls man mit ldap die beiden Pa�wortfelder nicht automatisch
vereinheitlichen kann, m��te man dies beibehalten. Der Linux-Rechner
w�rde als weiterhin mittels pam_smb den Samba-Server fragen, der dann
mittels ldap das Pa�wort kontrolliert. Gleichzeitig m�ssen aber
Gruppen-Informationen (in welcher Unix-Gruppe ist der User, z.B.
cdrom, sound, blafasel) direkt via ldap geholt werden.

Ist das so korrekt?

Shade and sweet water!

	Stephan

-- 
| Stephan Seitz                   E-Mail: Nur-Ab-Sal@gmx.de |
|          WWW: http://fsing.fs.uni-sb.de/~stse/            |
| PGP Public Keys: http://fsing.fs.uni-sb.de/~stse/pgp.html |

Attachment: pgpamSjpT4Cft.pgp
Description: PGP signature


Reply to: