[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: TV-Karte



Eduard Bloch <edi@gmx.de> wrote:
>> Mir ging es in erster Linie darum, bei der Aufnahme nicht zu stark zu
>> komprimieren, damit die Qualität bei MPEG2 dann nicht zu schlecht wird.
> 
> Mal sehen, was willst du eigentlich...
> 
> [ ] billig
> [ ] gute Kompression
> [ ] gute Qualität
> 
> Kreuz zwei Sachen davon an, alle zusammen gehen nicht.

Punkt 1 erledigt sich sowieso, da ich eine Lösung für bereits
existierende Hardware suche. Es handelt sich dabei um eine analoge
TV-Karte mit BT878-Chip, verbunden mit einem Sat-Receiver und einem
Videorekorder.

Mich interessieren dabei nicht so sehr Aufnahmen über den Receiver (der
eingebaute Tuner der Karte ist auch eher bescheiden) als vielmehr eine
"Digitalisierung" einiger vorhandener VHS-Kassetten.

D.h. die bereits vorhandene bescheidene VHS-Qualität darf durch die
Kompression nicht weiter leiden. Andererseits scheidet eine RAW-Aufnahme
aufgrund des riesigen Platzbedarfes aus.

> 1+2: Hauppauge PVR

Von der hab ich nicht nur gutes gehört. Außerdem: Wie gut ist die
Unterstützung unter Linux?

> 2+3: digitale Karte

Bietet definitiv die beste Qualität bei TV-Aufnahmen. Mein Vater hat
eine Nexus-s in seinem Rechner - die Qualität ist wirklich top.

Aber für meinen Anwendungszweck (Digitalisierung von VHS) ist so eine
Karte nicht geeignet.

Kurz: _Mir_ ging es (anders als dem OP) nicht um einen Hardwaretip (den
habe ich ihm zu liefern versucht), sondern um einen Tip, mit welchen
Softwareoptionen ich die besten Ergebnisse erzielen kann.

Michael

BTW: Warum ging Deine Mail sowohl an mich als auch an die Liste?



Reply to: