[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Debian Serversysteme autom. aktuell halten?



Hi,

Peter Palmreuther wrote:

On 06 Feb 2003 13:46:24 +0100 Patrick Schnorbus
<patrick.schnorbus@happyhacking.de> wrote:


Wie haltet ihr das in der Praxis, um eine gutes Gleichgewicht
zwischen Aktualität und Gefahr durch Fehlerhafte Pakete zu
erreichen?


Wenn Du stable verwendest (was man bei einem Serversystem in der
Praxis denke ich tut), dann bekommst du mittels apt-get upgrade
keine Fehlerhaften Pakete sondern nur noch Sicherheitsupdates.


Auch diese Sicherheitsupdates koennen fehlerhaft sein.


Eben. Updates immer lieber von Hand machen.


Es spricht ja nichts dagegen nächtlich z.B. per cron-apt die Updates der
"Packages" und "Release" holen zu lassen und ein

apt-get -dy upgrade

(oder apt-get -dy dselect-upgrade)

ausführen zu lassen.

WENN dabei etwas herunter geladen wird kann man sich ja per E-Mail
benachrichtigen lassen und das eigentliche Einspielen "von Hand"
erledigen. Aber es entfällt zumindest der Download zum Zeitpunkt der
Aktualisierung, was manch einem (z.B. mir) schon viel Wert ist.

Was macht Ihr denn dann noch mit den packages, für Sicherheitschecks und lassen sich diese checks mit cron-apt nicht auch automatisieren?

Vielleicht habe ich Tomaten auf den Augen und faul bin ich ohne Frage ;), aber ich sehe eigentlich nichts, dass gegen die automatische Installation spricht.

--
- maik



Reply to: