[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: nfs Alternativen?



Dirk Haage (dh@a-n-t-s.de) schrieb:

> On Sat, 1 Feb 2003 20:42:25 +0100 J. Volkmann wrote:
> > es wird ja generell immer von nfs abgeraten, da dies zu unsicher ist.
> > Und da mich dessen idiotische Defaulteinstellung zu einem Serverreboot
> > gezwungen hat, habe ich den unglaublichen Entschluß gefasst
> > umzusteigen.
> > 
> > Das soll u.a. auf dem Router laufen, daher wäre es ganz angenehm, wenn
> > es nicht durch besondere Unsicherheit auffallen würde ;-)
> > 
> > Mir wurde im Chat AFS, Intermezzo und Coda empfohlen, nach dem was ich
> > darüber so gelesen habe ist zumindest Intermezzo für meine
> > Verhältnisse gnadenlos überdimensioniert.
> > 
> > Ich will schlicht möglichst simpel eine XFS Partition remote auf einem
> > Rechner mounten. Die Rechner sind beide immer da, der soll auch nichts
> > aufwendig spiegeln oder andere Spielereien.
> > 
> > Was würdet ihr mir empfehlen?
> 
> nfs, mit xinetd auf das interne Interface gebunden. ;)
> 
Naja. Keine Alternativen?

> Nee, im Ernst, funktioniert wunderbar. Und rebooten nur wegen nfs?
> Reicht doch den NFS-Server neu zu starten mit
> /etc/init.d/nfs-kernel-server restart
> 
Defaultmässig nimmt nfs Hardmount (wer auch immer das verbrochen hat).
Mir war der Server abgeschmiert, was den Client fast komplett in die
Knie zwingt. Dank Hardmount kann man nichtmal das umounten forcen.

Naja, eigentlich gehts drum Empfehlungen für Alternativen zu sammeln und
schauen ob mir was zusagt :-)

mfG Johannes

Attachment: pgp1__T8Wv23P.pgp
Description: PGP signature


Reply to: