[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [OT] Welche Version verwendet ihr stable,testing,unstable



On 24.Jan 2003 - 20:35:40, Adrian Bunk wrote:
> On Fri, Jan 24, 2003 at 06:35:22PM +0100, Andreas Pakulat wrote:
> >...
> > Ich wollte eher darauf hinaus das Pakete die 10 Tage lang keine
> > ungelösten BUGS eines bestimmten Härtegrades(weiß ich so genau jetzt
> > nicht) nicht nach testing kommen. Man kann das auch auf debian für die
> 
> Ein Paket darf nicht mehr ("keine" ist falsch) "release critical" Bugs
> (serious/grave/critical) haben als die Version des Paketes die gerade in
> testing ist. Im Grossen und Ganzen funktioniert dass, aber es kann z.B. 
> sein dass die alte Version einen release critical Bug wegen einem eher
> kleineren Problem hatte und die neue Version des Pakets einen Bug hat
> der wichtige Dateien loescht hat - in dem Fall kann die neue Version in
> testing gehen...

Aha, man lernt immer wieder was dazu. Ich hatte wohl den /Halbwissen
Schalter vergessen :)

> > Das ein Paket nicht installierbar ist wird ja auch entsprechend durch
> > einen Bugreport verdeutlicht und für die libc6 gibts ne ganze Menge
> 
> Die Frage ist ob ein Paket in testing installierbar waere. Und solange
> die glibc 2.3 nicht nach testing kommt hat kein Paket das mit der glibc
> gelinkt ist eine Chance nach testing zu kommen - das Paket kann dabei 
> komplett Bugfrei und in unstable problemlos installierbar sein.

Das ist ja auch klar - waere ja ziemlich blöd wenn apt bzw. dpkg die
Abhängigkeiten eines Paketes nicht auflösen kann, weil die abhängigen
Pakete für ihn "unsichtbar" (weil nicht in dem benutzten Zweig
enthalten) sind :)

Andreas

-- 
* Alfie gibts auf und wirft das Handtuch.
* Alfie setzt sich aufs Handtuch drauf.
<Alfie> Ich warte jetzt, bis mich die Vogonen hochbeamen.
		-- #Debian.DE

Attachment: pgpiJRhILT3kj.pgp
Description: PGP signature


Reply to: