[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: rsync zum Home kopieren



On 06.Nov 2002 - 08:52:05, Henning Glawe wrote:
> On Tue, Nov 05, 2002 at 11:56:09PM +0100, Andreas Pakulat wrote:
> > Verzeichnisse mitnehmen, aber nur ein paar ausgewählte "Punkt" Datein
> > (meistens ja irgendwelche Einstellungsfiles). Da wäre z.B. die muttrc,
> > oder fetchmailrc, aber auch sowas wie mein Menu aus GNUstep (wobei
> > andere Teile des Dirs dann wieder ausgeschlossen werden sollen...) oder
> > die Punkte von katomic
> schau dir mal "unison" an... IMHO ist es besser für solch eine
> geschichte geeignet als rsync: am anfang stellt es alle änderungen fest, 
> legt sie dem benutzer zur bestätigung vor (bei konflikten fragt es, was
> es tun soll). danach werden diese änderungen ge"rsynct".
> 
> > Wenn jemand ein Tool kennt das mir die ganze Arbeit mehr oder weniger
> > abnimmt (ich würde ja gerne was mit GUI haben aber das ist kein Muss)
> > wäre ich auch für sowas dankbar.
> IMHO gibt es auch ein gui, beides ist im debian-archiv.

Ok, sieht nicht schlecht aus, nur kann ich leider nicht in die
Verzeichnisse hinabsteigen und dort einige Dateien auswählen und andere
nicht. Das würde bedeuten ich müsste eigene Profile dafür anlegen und
dann kann ich auch rsync nehmen und das ganze mittels verschiedener
include-listen machen. Hilft mir also nicht unbedingt so viel

Andreas

-- 
Letzte Worte des Titanic-Kapitäns:
  "Den Eisberg schaffen wir auch noch!"

Attachment: pgpEuTTsxAhkQ.pgp
Description: PGP signature


Reply to: