[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: probleme mit installation eines ext3 woody: habe gibraltar-bootcd auf meine festplatte in boot kopiert.



Hallo, Udo! 

<Donnerstag, der 02. Mai 2002>

|> Deine Zeilen sind zu lang, bitte auf max 72 kürzen.
|> 
|> <font size="100">Warum schreibst du mit HTML-Tags???</font>

Beides ist wahrscheinlich eher ein ..äh.. Feature von web.de. ;)

|> > Ich habe dbootstrap nur veranlast eine bootdiskette zu erstellen,
|> > aber keinen bootrecord und lilo auf die Festplatte geschrieben,
|> > da ich die lilo.conf meiner alten "geputzten" Mandrake verwenden
|> > wollte, aber befuerchtete nicht die richtige lilo.conf mit
|> > dbootstrap hinzubekommen.Wie sich herausstellt die falsche
|> > Entscheidung :(
|> 
|> Du hättest sie auch nutzen können, schließlich kannst du die alte
|> lilo.conf überschreiben, bzw. anpassen.

'apt-get install lilo' sollte doch eigentlich ein brauchbar
vorkonfiguriertes lilo bringen. Voraussetzung dafür ist AFAIK, daß es
keine lilo.conf mehr gibt.

|> > Nun habe ich einen lilo geschrieben, mit dem man die anderen
|> > Systeme booten kann, aber woody endete in einen "kernel-panic".
|> 
|> Was sagt lilo denn beim Aufruf? Stimmen root und boot?

Wahrscheinlicher ist, daß bei der Übersetzung des Kernels Fehler
aufgetreten sind.

|> > Nach einer kernelkompilierung habe ich kein make install gemacht,
|> > was ich inzwischen nachholte. Scheinbar macht dpkg -reconfigure
|> 
|> Mit make dep clean bzImage modules modules_install wird der Kernel
|> _nicht_ installiert.
|> Erst mit make bzlilo. Oder per händischem:
|>   cp /usr/src/linux/arch/i386/boot/bzImage /boot/kernelname
|> und editieren der lilo.conf für den neuen Kernel.

Debian-like würde ich vorschlagen make-kpkg zu benutzen.

|> > Meine Fragen:
|> > Was kann ich jetzt noch machen?
|> 
|> Das was ich oben geschrieben hab: make dep clean bzImage modules
|> modules_install && cp arch/i386/boot/bzImage /boot/kernel
|> Dann /etc/lilo.conf um "/boot/kernel" erweitern, lilo aufrufen und
|> reboot.

Oder schlichter (dann sind die entsprechenden Debian-patches schon dabei:
apt-get install kernel-source-2.4.18. Und dann hinterher make-kpkg.

|> > Was passiert, wenn ich /boot loesche und unter /usr/src/linux
|> > (also uname -r z.B. 2.4.18) make install eingebe, lilo reboot?
|> 
|> Ich würde boot nicht löschen, weiß aber auch nicht, was passiert,
|> wenn du aus /boot /boot.old machst. Es liegen ja alle Kernel in
|> diesem Verzeichnis.

Ist egal. Nur muß lilo dann wissen, wo die Kernel liegen. Könnte auch
/trash heißen. ;)

|> > Kann ich, falls das schief geht ueberhaupt noch von floppy booten,
|> > oder mu? ich dann mit recover und chroot rumwerkeln?
|> 
|> Nein, wenn kein Kernel gefunden wird ist es aus mit booten, egal
|> wovon.

Oder von einer der CD's...Dann kann man u.U. auch ein rescue booten.
Oder: Die Installations CD's booten, nach den Tastaturanpassungen auf F2
wechseln und freudig alles per Hand machen.

|> > Und vor allem: wie schaffe ich als newbee den Einstieg in debian:
|> > Welche Dokumente zuerst lesen?
|> 
|> Debian Anwenderhandbuch (Inet), Debian-User-de-FAQ: www.sylence.de

irc: irc.fu-berlin.de #debian.de

|> > Dokumente zu Fragen wie: Wie funktioniert apt-get wirklich?
|> 
|> Schau dir den Source an. apt-get ist ein Perl-Script.

Es gibt auch Dokumentation dazu: apt-get install apt-howto

|> Einmal im Monat ist meine Frau freundlich zu mir.
|> Sie sagt dann "Herr" und "Sie" zu mir.
|> "Her mit dem Geld; sieh zu, daß du mehr verdienst"

Weia! Vielleicht solltest Du nochmal mit ihr reden...?
(Oder wirklich mehr verdienen!)
*SCNR!* ;))
-- 
Regards, GR                      | GnuPG-key on keyservers available
Muck, Dickbaer, Nane...          | or mail -s 'get gpg-key'
Linux: Undefinierte Welten jenseits von YAST(2)
Was? Es gibt Google? Und man-pages? _Und_ HOWTO's? - Seit wann?

Attachment: pgpnny2oUoYL1.pgp
Description: PGP signature


Reply to: