[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] PGP Nutzung in der Gruppe



Hallo Frank,

* Frank Rosendahl schrieb:

> Am Mittwoch, 18. April 2001 15:03 schrieb Frank Rosendahl:
> > Hallo Frank,
> > Ich auch, aber nicht in einer Mailingliste. Das halte ich für
> > unnötig.
> > 1. Wie kann ich denn genau feststellen das du auch wirklich
> > Frank Rosendahl bist? Nur weil du dir ein Key-Pair erzeugt hast
> > und dein öffentlicher Schlüssel auf einem Key-Server liegt?
> > Nein so funktioniert es nicht.
> > Das geht über Vertrauensstellungen und Zertifikate.
> > "Web of Trust" oder "PKI - Public Key Infrastructure"
> 
> Stimmt, wenn du es ganz sicher haben willst, dann am besten noch mit einer 
> kompletten PKI wie z.b. KeyOn.
> 
> Aber ich denke, das wäre hier mit Spatzen auf Kanonn geschossen :)

Dann kann man es auch gleich lassen udn Bandbreite sparen ;-)
 
> > 2. Es verhindert den Spam nicht.
> 
> Stimmt... Das ist auch die Angelegenheit anderer

jo.

> > 3. Ich mache mal ein Beispiel, nicht böse sein,
> > außerdem mit Ex-Kollegen kann man sowas ja mal machen ;-)
> 
> Jaja !!! Der Brodkorb unser Fälscher :) Biste wenigstens vernünftig 
> untergekommen ?

Wenn man einen Job bei einem Linux-Distributor als vernünftig
bezeichnet, dann ja.

> > P.S: Alle die signiert in die ML schreiben, es gibt
> > hooks in mutt die es einem ermöglichen dies nur für bestimmte
> > Empfänger einzustellen.
> 
> An gewisse Dinge konnte ich mich schon zur Zeit unseres gemeinsamen 
> Arbeitgebers nicht gewöhnen:
> 
> - Amanda

Naja, dafür gibts ja auch tar oder cpio ;-)

> - Mutt

Schade, so ein geniales Programm. Wobei Kmail 2 auch garnicht
schlecht ist, nur der IMAP-Support ist wohl noch nicht vorhanden.

> - DocBook

Wieder so eine schöne Sache, die du nicht magst.

> - Die Struktur des Intranets und seine Beschreibung :)

:)

> Aber bei KMail kann man das Signieren auch ausschalten, jedoch geht bei uns 
> keine Mail unsigniert raus, daher ist es auch für mich zur Gewohnheit 
> geworden.

Jetzt hast du es ja doch abgeschaltet.

BTW: Hat das mit der manipulierten Debian-BootCD geklappt?

cya
Waldemar

-- 
It's naive to assume that just installing a firewall is going to protect 
you from all potential security threat. That assumption creates a false 
sense of security, and having a false sense of security is worse than having 
no security at all.
-- Kevin Mitnick

-- 
-----------------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie bitte eine
E-Mail an debian-user-de-request@lehmanns.de die im Subject
"unsubscribe <deine_email_adresse>" enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@Lehmanns.de
-----------------------------------------------------------

795 eingetragene Mitglieder in dieser Liste.


Reply to: