[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] Zwei ISP-Zugänge



On Tue, Mar 13, 2001 at 05:37:54PM +0200, Michelle Konzack wrote:
> Am 12:54 13.03.2001 +0100 hat Guido Hennecke geschrieben:
> >> Habe die idle auf beiden pppX auf 15 Sekunden gesetzt und wenn 
> >> ich jetzt eine anfrage bei 194.97.50.136 mache loggen sich beide 
> >> Links ein... wired !
> >
> >Da wird dann wahrscheinlich eine DNS Anfrage gestartet und die geht dann
> >ueber ppp1.
> 
> Stop !
> Wo soll eine DNS-Anfrage herkommen, wenn ich die IP-Adresse verwende 
> anstatt mx.freenet.de ??? Die DNS für den Recipient wird ja erst beim 
> ISP aufgelösst.

weil z.B.:
	- die scripte in /etc/ppp/ip-ip.d/* aufgerufen werden und hier
	  dns-anfragen gemacht werden.
	- dein Mailsenden/abfragen eine reverse DNS-Abfrage erzeugt
	- ...

in den Logfiles sollte aber auch stehen, welche Ports 'Probleme'
machen. Vielleicht mal den debug level höher setzen?!

Gruss
Grisu
-- 
Michael Bramer  -  a Debian Linux Developer http://www.debian.org
PGP: finger grisu@db.debian.org  -- Linux Sysadmin   -- Use Debian Linux
"It is not yet possible to change operating system by writing
 to /proc/sys/kernel/ostype."              sysctl(2) man page

Attachment: pgpp2907jLV0Y.pgp
Description: PGP signature


Reply to: