[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[Debian]: unerwŁnschte Nameserveranfragen



Hi,
nach einigem Hin und her habe ich ich erfolgreich meinen
Internetzugang über 1&1 installiert.

Allerdings scheint mir, daß netscape nun noch häufiger unerwünschte
Nameserveranfragen oder was auch immer.. losschickt, so daß es doch
recht häufig zu eunerwünschten Anwahlversuchen kommt.

Nach einigem Studieren fand ich in den dokus zu den Kernelquellen
(networking/ip_dynaddr.txt) den Hinweis auf RST-provoking mode.

Habe im Folgenden die entsprechende Zeile in 
/etc/isdn/device.ippp0 entkommentiert

case "$1" in
start)
        # If running kernel 2.0.31 or higher, enable the IP dynamic hack
        # (if needed). See linux/Documentation/networking/ip_dynaddr.txt .
        [ -f /proc/sys/net/ipv4/ip_dynaddr ] && echo 7 > /proc/sys/net/ipv4/ip_dynaddr
       

Leider hat sich dadurch noch nichts an dem nervenden Verhalten (was
übrigens nur mit netscape, nicht aber mit lynx oder kfm auftritt).

Gibt es noch weitere Einstellungen, oder andere Tricks wie man dies
Problem lösen könnte. (Im Kernel ist es wohl, wie ich es verstanden
habe, bereits standardmäßig eingebunden)

Vielen Dank

Stefan Thull
------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie
bitte eine E-Mail an majordomo@jfl.de die im Body
"unsubscribe debian-user-de <deine emailadresse>"
enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@jfl.de
------------------------------------------------
Anzahl der eingetragenen Mitglieder:     744


Reply to: