[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian]: Re[2]: Wann kommt die neue Debian-Version?



Hi Stefan,

you wrote on: 13 Feb 99 at 13:01 (received 14.02.99)
about       : _Re: [Debian]: Re[2]: Wann kommt die neue Debian-Version?_

>Die Zeitschriften testen zwangsläufig in erster Linie die
>Installation und die ersten Schritte.

Ja, genau hier hab ich auch Probleme gehabt. Ich habe (allerdings auch  
durch Stümperei meinerseits verursacht) mein Debian ca. 15 mal (!)  
innerhalb zwei Wochen neu formatiert und installiert. Macht mich das jetzt  
zum Installations-Experten? :-)

>Und genau hier schneidet Debian nun mal im Vergleich zu anderen
>Distris auch am schlechtesten ab. In hamm z.B. kam ich, nachdem ich in
>diesem Grobmenü bei der Installation (also diese Stufe vor dselect)
>war und auf Custom oder so ähnlich gegangen bin, nicht mehr dorthin
>zurück.

Genau das ist mir auch aufgefallen. Genauso ist mir aufgefallen (und hier  
wage ich fast schon von einem Bug zu sprechen), daß außer der Grobauswahl  
"Basic", bzw. "Standard" sämtliche anderen Auswahlen *nicht* getestet zu  
sein scheinen. Ob ich meine Kiste als "Homeuser", "Admin", "Scientific",  
"Developer" oder was auch immer angab, jedesmal brach dselect nach einiger  
Zeit mit (für den Anfänger) kryptischen Fehlermeldungen ab und hinterließ  
das System ziemlich "f*cked up". Zumindest für mich als Anfänger war es  
dann einfacher, die Partition zu formatieren und nochmals neu anzufangen.

Nachdem die Mühle mit Standard lief, konnte ich dann prima X-Server,  
Netzwerk, etc. nachinstallieren.

>Vernüfntigerweise sollte man jederzeit beliebig oft zwischen
>der Detailauswahl mit dselect und der Grobauswahl wechseln können

Ja, denn dann hätte man sehen können, was alles vorselektiert wurde und  
sich evtl. anders entscheiden können.

>Im laufenden Betrieb halte ich Debian für fast ungeschlagen.

Ich bin von Debian auch schwer angetan. Im Laufe meiner Experimente hab  
ich auch mal RedHat und SuSe probiert, aber die verbargen mir alles  
mögliche und machten bei weitem nicht den professionellen Eindruck von  
Debian.

>Leider hat Debian kaum Qualitäten, die man auf den ersten Blick
>schätzen lernt.

Schade eigentlich. Aber ich sehe auch Debian den Weg zur Klicki-Bunti  
Oberfläche für DAUs gehen. Wenn ich mir so anschaue, was KDE an Ressourcen  
frißt, wie schnell das noch ist, dann weiß ich schon, warum ich lieber auf  
den tty-Konsolen arbeite und X-Server nur zum Surfen im WWW oben hab.

Und an Arena habe ich gesehen, wie es um die Stabilität der Klicki-Bunti  
Teile bestellt ist. Mittlerweile hab ich keine Hemmungen, unter Linux  
irgendwelche Alpha- oder Beta-Soft einzusetzen, die sind weniger buggy als  
ein M$-Release 1.0 mit Servicepack x. Aber unter Klicki-Bunti ist das  
anscheinend anders, Arena ist für mich die große Ausnahme der Linux-Progs,  
das ist mir öfters abgeschmiert und mag anscheinend keine Frames.

bis denne!

Frederick
------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie
bitte eine E-Mail an majordomo@jfl.de die im Body
"unsubscribe debian-user-de <deine emailadresse>"
enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@jfl.de
------------------------------------------------
Anzahl der eingetragenen Mitglieder:     640


Reply to: