[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian]: Keine Umlaute mehr in Mutt



On Thu, Feb 04, 1999 at 05:00:03PM +0100, Florian Cramer wrote:
> Nachdem ich die Environment-Variable "LANG" auf "de" gesetzt habe, zeigt mir
> Mutt (mutt-i von Debian 2.0) an der Stelle von Umlauten und 8-bit-Zeichen
> nur noch Punkte an. Wie gewöhnt man das dem Programm wieder ab? In der
> Dokumentation konnte ich nichts dazu finden.
> 

Das gleiche Phänomen habe ich hier auch beobachtet. Ich hatte sogar
einen Bugreport geschrieben, da meiner Meinung nach genau das
Vorhandesein der LC_* Variablen ja den iso Zeichensatz aktivieren
sollte (besser gesagt: die entsprechenden 8-bit Zeichen sollten vom
Macro isalnum als Zeichen erkannt werden). Hat sich aber irgendwie im
Sande verlaufen.

Also ich habs jetzt so geloest, daß ich weder LANG noch irgendwas mit
LC_ gesetzt habe und seitdem funktionierts. Wenn Du nicht auf diese
Variablen verzichten willts, könntest Du Dir ja einen Wrapper
schreiben, der Dir zuerst ein unset auf diese Variablen macht und
zuletzt ein 'exec mutt':

---------8<---------------8<---------------8<---------------8<------
#! /bin/bash

unset LANG
unset LC_COLLATE
unset LC_CTYPE
unset LC_MONETARY 
unset LC_MESSAGES
unset LC_NUMERIC
unset LC_TIME
unset LC_ALL

exec /usr/bin/mutt
---------8<---------------8<---------------8<---------------8<------

HTH,
Karlheinz.

-- 
Statistics means never having to say you're certain.
------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie
bitte eine E-Mail an majordomo@jfl.de die im Body
"unsubscribe debian-user-de <deine emailadresse>"
enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@jfl.de
------------------------------------------------
Anzahl der eingetragenen Mitglieder:     633


Reply to: