[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Anmeldung beim Webfrontend für das DDTP?



On Sunday 20 August 2006 16:22, Jens Seidel wrote:
> On Sun, Aug 20, 2006 at 03:48:11PM +0200, Tobias Toedter wrote:
> > Was halten die Leute, die sich momentan beteiligen, von einer Anmeldung
> > mit einem Benutzernamen/Passwort? Ich sehe einige Vorteile, z.B. dass
> > man an verschiedenen Rechnern arbeiten kann, ohne die im Cookie
> > gespeicherten
>
> Du kannst jetzt schon von mehreren Rechnern aus arbeiten. Ich habe dies
> z.T. schon gemacht, um eine Beschreibung etwas schneller (zwei Mal von
> mir) korrekturzulesen, damit sie nicht immer wieder wegen Kleinigkeiten
> neu korrekturgelsen werden muss :-)

Hört, hört. :-)

Aber du hast mich falsch verstanden, ich meinte das genaue Gegenteil. Ich 
würde gerne von zwei Rechnern aus arbeiten und dabei *nicht* in der Lage 
sein, meine Übersetzungen selbst korrekturzulesen.

> > Informationen zu verlieren. Außerdem ist es doch ganz nett, wenn man
> > sehen kann, wer etwas übersetzt hat. Das System kann auch gerne
> > »anonym« funktionieren, d.h. ohne E-Mail-Adresse oder ähnliches --
> > wirklich nur Benutzername/Passwort. Wir könnten sogar beides erlauben,
> > die vollständig anonyme Übersetzung (wie bisher) und die Anmeldung mit
> > Benutzernamen.
>
> Ja, dies würde ich auch gerne sehen. Die E-Mail-Adresse wäre (optional)
> auch nett, damit man mit einem Übersetzer Kontakt aufnehmen kann, um ihn
> auf Fehler, ... hinzuweisen.

Tja, dann sollten wir Martin vorschlagen, ein solches System zu 
implementieren. Das wird wahrscheinlich etwa 27 Minuten dauern. Ich 
schreibe ihm mal.

Schönen Gruß,
Tobias

-- 
Tobias Toedter   | The only problem with troubleshooting is
Hamburg, Germany | that the trouble shoots back.

Attachment: pgpYMyejO8cY8.pgp
Description: PGP signature


Reply to: