[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: nochmals wegen der CD / DVD zum LT



Am Son, 12. Jan 2003, 13:24:39 +0100 schrieb Michael Bramer:
> > 2. Studenten, die sich fuer Linux interessieren. Auch diese verfuegen
> > oftmals ueber aeltere Hardware, da ein Studium nicht gerade billig ist
> (dazu sage ich jetzt nichts)
> > und oftmals ein etwas aelterer Rechner fuer die anfallenden Aufgaben
> > ausreicht. Auch hier ist die Verbreitung von DVD-Laufwerken meiner
> > Ansicht nach gering und die CD wuerde deutlich groessere Akzeptanz
> > finden.
> 
> diese haben aber i.d.R. einen sehr guten I-Net-Anschluß und brauche
> keine Datenträger. 

I.d.R. ist übertrieben.  Den guten I-Netanschluß gibt es z.B. in
Heidelberg nur in Wohnheimen, und auch dort nur in denen, die kürzlich
renoviert wurden.  Ich kenne genug Leute, die weder direkt noch über
DSL angeschlossen sind (z.B. ich selber).

> Und ich kenne fast keine (jüngeren) Studenten, die damals keinen Rechner
> hatten, die alt waren. IMHO hat heute jeder Student ein DVD-Laufwerk (da
> mag ich mich aber täuschen)

Mir fallen auf einen Schlag sieben Mitstudenten ohne DVD-Laufwerk ein,
aber nur einer mit, und demjenigen wurde der Rechner von seinem
Institut bezahlt, weil er da inzwischen Doktorarbeit macht.
Erschwerend kommt noch hinzu, daß die alle Physiker, Mathematiker oder
Informatiker sind.

> Nun mal meine Meinung zu diesen Thema:
> 
> Wenn man eine DVD macht, dann muß diese DVD die Möglichkeit bieten CD zu
> machen. Da auf der DVD eine Knoppix drauf soll und sollten mindestens
> folgende Möglichkeiten vorhanden sein:
>  - eine normale CD-Knoppix brennen
>  - eine kleine 'Debian-Net-Install-CD' erzeugen
>  - eine umfangreichere 'Debian-CD inc. Mirror' erzeugen.
> 
> Die Daten sind auf der DVD ja sowieso drauf und es fehlen nur drei
> Scripte, die die richtigen Verzeichnisse onthefly auf CD brennt.
> 
> Dann kann jeder, der _irgendwo_ einen DVD-Leser auftreiben kann, sich
> seine CDs brennen. Das sollte für die Masse der Leute möglich sein. 

Die Masse der Leute ist aber auch in der Lage, _irgendwo_ eine
schnelle Internetverbindung im Zusammenhang mit einem CD-Brenner
aufzutreiben.  Dann brauchen wir weder DVDs noch CDs zu machen...

> Der große Vorteil der DVD ist: 
>  - durch die Knoppix ist die DVD auch für Daus ohne Gefahr nutzbar
>  - Debian Nutzer bekommen einen goßen Satz von aktuellen Paketen

Den ersten beiden Punkten kann ich zustimmen.

>  - Leute können auf älteren Rechner ohne große Probleme Debian
>    installieren, da diese dann i.d.R. auch einen neueren Rechner (evt.
>    mit Windows) mit DVD-Player und CD-Brenner haben

Ich verstehe die Aktion so, daß Leute, die Debian noch nicht kennen
sich unkompliziert eine CD/DVD mitnehmen und sie zuhause (oder wo auch
immer) ausprobieren können, und hoffentlich gefallen daran finden,
sodaß sie Debian in Zukunft mehr benutzen.  Diesen Leuten sollte man
keine Steine in den weg legen, indem sie sich erst in ihrem
Bekanntenkreis einen DVD-Reader in Verbindung mit einem CD-Brenner
suchen müssen um mit der DVD etwas anfangen zu können.

Jö.

-- 
featured product: Debian GNU/Linux - http://www.debian.org

Attachment: pgp8nRe5IT4ey.pgp
Description: PGP signature


Reply to: