[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Hardwareanforderung LTSP für Brasilien



On Tue, 22 Aug 2017 14:49:03 -0300
Jakob Münstermann <jakob_muenstermann@gmx.de>
wrote:

> Ich möchte erst einmal mein vorhaben/Idee
> erleutern. Die Idee: Ich wohne in Brasilien
> und möchte für die ärmere schicht der
> Bevölkerung ein bezahlbares Computersystem zu
> verfügung Stellen.

Zur Verfügung stellen kann Vermieten heißen,
Verkaufen, oder Verschenken. Damit das Effekt
zeigt, muß man enorme Mengen vertreiben. Es gab
zumindest früher eine Firma aus dem Süden
(Porto Alegre? Curitiba?) die sich genau das
auf die Fahne geschrieben hatte; kann mich
jetzt an den Namen nicht mehr erinnern (hat mit
M angefangen, glaub ich). Die hatten eigentlich
sehr vernünftige Konfigurationen und ein
wirklich gutes Servicekonzept (das scheinen
sie Itautec nachgemacht zu haben). Wenn ich
jetzt nach Ihnen suche (mercado livre, die
großen Ketten wie extra, etc.) ist nichts mehr
zu finden.

Die Rechner (entsprechend lahm) beginnen bei
unter R$500 in 5 Raten; da sehe ich nicht, wie
man das unterbieten könnte. Trotzdem wollen die
dann aber auch den perfekten technischen
Service (mehr noch als features). Die oben
erwähnte Firma hatte ein gut funktionierendes
Fernwartesystem, haben es aber offenbar trotz
vieler Unterstützung nicht geschafft.
Tatsächlich ist die Internetgebühr ja doch
teurer als der Computer.

Die Frage ist dann aber auch, ob es heute noch
so viele gibt, die noch einen Computer wollen;
schließlich haben die meisten früher die
Computer nur dafür verwendet, wofür sie heute
das handy nehmen: Web surfen und social
networking. Und dann kommt das Thema der
Videospiele, die es meist für Linux nicht gibt.

Wahrscheinlich habe ich mich jetzt wirklich
unbeliebt gemacht, aber R$500, das sind etwa
€140, also nicht weit weg vom berühmten Versuch
einen Computer für 100$ zu bauen (was auch
nicht gerade Furore machte), das ist extrem
schwer zu unterbieten.

Sorry.


Reply to: