[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Tablet mit Debian



Am 22.07.2014 09:58, schrieb Markus Müller:
> lässt sich überlegen, wobei ich es doch etwas überladen finde für 4
> anwendungen die drauf laufen sollen.
> Gehe ich mal davon aus, das auf einem tablet lxde läuft, wird wohl auch
> gnome lauffähig sein, jedoch beantwortete das meine Frage, welches
> Tablet Debian-Fähig ist noch nicht ...
> 

bei deinem Vorbehalt gegen Gnome kann ich dir folgen, aber aus
anderem Grunde: Das durchschnittliche Tablet ist in der
HW-Leistung vermutlich zu schwach, als dass Gnome oder KDE Spaß
machen würden.

Zurück zu deiner Ausgangsfrage: Was soll das gute Stück denn
können oder tun? Ich persönlich kenne wenige sinnvolle
Anwendungen für ein reines Tablet.

Wenn ich in in diese Richtung denke, lande ich immer bei
/Convertibles/. Das sind Zwitter: Ultrabooks, die sich durch
Umlegen des Displays zum Tablet mit Touchbedienung verwandeln
lassen. Aber sie haben eben wahlweise eine echte Tastatur an Bord
(ich hasse die Touch-Tastaturen), und sie haben ausgewachsene
Rechenleistung. Kostet natürlich, aber man kann die manchmal
gebraucht ganz günstig fangen. Von den Herstellern Lenovo und HP
weiß ich, dass die solche Dinger bauen, da würde ich mich mal
umschauen. Andererseits - vielleicht ist das ja für deine
Anwendung mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

hth, Christoph
_____________________________________________________

> 
> 
> On 22.07.2014 09:52, drops67 wrote:
>> Also auf nem Tablet würde ich mir mal Gnome 3 angucken. Mit den dicken
>> Knöppen und der Wischbedienung wäre das doch noch passender, oder?  ;-)
>>
>>
>> Am 22.07.2014 09:48, schrieb Markus Müller:
>>> Hallo,
>>>
>>> ich bin auf der Suche nach einem Debian Tablet mit eingebauter umts
>>> Funktionalität.
>>> Am genialsten wäre Wheezy mit Lxde.
>>>
>>> Jemand eine produktive Idee, welches Tablet man da benutzen kann ??
>>>
>>>
>>> Markus
>>>
>>>
>>
>>
> 
> 



Reply to: