[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Frage für automatisierten Mail-Versand



Hallo Sarah,

Sarah Meringer <sarah_meringer@live.de> (So 24 Jan 2010 00:52:49 CET):
(…)
> Auf einem System unserer Firma habe ich Motion installiert. Bei Bewegungen wird Motion aktiviert und zeichnet auf, wer sich im Büro befindet. Wer dazu berechtigt ist, drückt bestätigt einen Knopf, Motion wird gestoppt, die Bilder werden mit wipe gelöscht.

„Wipe“ muß nicht wirklich die Bilder löschen, denn m.E. gibt es kein
Überschreiben der Datei im Filesystem. - Ich meine es im Sinne von
„überschreibe bitte die Blöcke, die für das File ,xy' alloziert waren.
Wenn ein vorhandenes File geöffnet und neu geschrieben wird, *kann* das
Filesystem durchaus der Meinung sein, die neuen Blöcke kommen woanders
auf die Platte. Aber ich bin mir nicht sicher, wie oft das von Dir
gewählte Filesystem (ext3?) das tut.

> Nun suche ich nach einer Lösung, die folgendes macht: Wenn der Button nicht innerhalb von zehn Minuten gedrückt wird, soll ein Mailprogramm im Hintergrund die aufgenommenen Bilder und Filme automatisch an eine vordefinierte Adresse senden. Was so einfach tönt, stellt mich vor unzählige Probleme. Ich kann nicht programmieren, sondern lerne im Moment lediglich mit Hilfe von Büchern, try and error und Suchmaschinen, mich in der Bash ein wenig zurecht zu finden.
> 
> Aber vielleicht kennt jemand eine einfache Lösung? Ich bin bestimmt nicht die erste, welche diese Vorgaben zu erfüllen versucht - hoffe ich.

    mutt -a movie.mov -s "Und sie bewegt sich doch…" bewegungsmelder@firma.com

    Best regards from Dresden/Germany
    Viele Grüße aus Dresden
    Heiko Schlittermann
-- 
 SCHLITTERMANN.de ---------------------------- internet & unix support -
 Heiko Schlittermann HS12-RIPE -----------------------------------------
 gnupg encrypted messages are welcome - key ID: 48D0359B ---------------
 gnupg fingerprint: 3061 CFBF 2D88 F034 E8D2  7E92 EE4E AC98 48D0 359B -

Attachment: signature.asc
Description: Digital signature


Reply to: