[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: ALSA terror



On Sun, Jun 03, 2007 at 03:51:44PM +0200, Heino Tiedemann wrote:
> Ich habe keine /etc/modeprobe.conf auf meinem System:

Gibt es hier auch nicht.

> # ls -lhd /etc/mod*
> drwxr-xr-x 3 root root 4,0K 2007-05-19 18:38 /etc/modprobe.d
> -rw-r--r-- 1 root root  598 2005-08-11 11:03 /etc/modules
> -rw-r--r-- 1 root root  598 2005-08-09 02:10 /etc/modules~
> -rw-r--r-- 1 root root  19K 2007-06-03 15:42 /etc/modules.conf
> -rw-r--r-- 1 root root  19K 2007-06-03 15:42 /etc/modules.conf.old
> -rw-r--r-- 1 root root  610 2005-08-11 11:03 /etc/modules.old
> drwxr-xr-x 3 root root 4,0K 2007-05-19 18:31 /etc/modutils

DITO.

Hier werden die Module von udev geladen, das dann bei der Erstellung
von /dev/controlC[0-7] durch /lib/udev/alsa-utils mittels
/etc/init.d/alsa-utils den Soundchip initialisiert.

Ich würde den DM abklemmen und während/nach dem Reboot alle Meldungen
ansehen. Dann mit lsmod überprüfen ob die Module geladen worden sind.
Desweiteren helfen dmesg und grep -r <MODULNAME> /etc um einen
Überblick zu gewinnen.

-- 
Nicht Absicht unterstellen, wenn auch Dummheit ausreicht!

Attachment: pgpN5MOH5uNqO.pgp
Description: PGP signature


Reply to: