[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: too many open files, die Zweite



"Friedemann Schorer" <Friedemann.Schorer@gmx.de> writes:

> Moin! 
> Nachdem mir heute ja schon vielfach sehr hilfreich geantwortet wurde 
> (DANKE!), bin ich noch auf ein Problem gestoßen, das mich etwas hilflos 
> macht: 
>  
> vs2066134:~# cat /proc/sys/fs/file-max 
> 262144 
> vs2066134:~# lsof | grep -c / 
> 1411 
> vs2066134:~# lsof -U | grep -c / 
> 13 
> vs2066134:~# 

Interessanter wäre file-nr in diesem Fall. Filehandles werden nicht
nur für Dateien im Dateisystem verwendet.
Und, sagtest du irgendwo etwas von Vserver oder Virtuozo? Da hast du
nur einen laufenden Kernel, in dem die Prozesse/Filesysteme
der einzelnen vserver passend separiert werden. Damit teilen sich IIRC 
auch alle Vserver die globalen Limits des (einen) laufenden Kernels.
Hast du somit ein Filehandle-Leak in einem vserver, könnte das auf die
anderen durchschlagen.

Ralf



Reply to: