[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: prakt. Anwendungsfall zu diald



Hallo Christian,

Christian Buhtz, 15.06.2004 (d.m.y):

> Bei mir läuft diald und wird automatisch gestartet. Nun möchte ich diald
> gerne deaktivieren.
> 
> Mir ist klar, dass ich dies tun könnte in dem ich einfach den link in
> /etc/rcX.d entferne.
> 
> Ich stelle mir die Frage, ob das "elegant" ist!?
> 
> Gibt es eine Art Konfigurationstool oder conf-file unter Debian, mit dem
> man so erledigen kann.

Ja, man kann aber auch oftmals ein "exit 0" "oben" in das in /etc/init.d
beheimatete Skript schreiben, dann wird es gar nicht erst ausgefuehrt.

...oder etwas treffender: Die Ausfuehrung des Skriptes besteht darin,
es zu beenden. ;-)

Gruss,
Christian
-- 
Was ist grün, hängt an der Wand, und bellt ? 
Ein Hund im Rucksack. 

Attachment: signature.asc
Description: Digital signature


Reply to: