[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Allgemeine Frage zur Kernel-Compilierung



Hallo

Thilo Engelbracht (<info@engelbracht.de>) wrote:

> Auf meinem Server (Debian 3.0) möchte ich den Linux-Kernel in der
> Version 2.4.x selber kompilieren. Zu diesem Thema habe ich mir schon
> verschiedene HOWTOs besorgt.
> 
> Nun habe ich noch eine grundsätzliche Frage:
> Ein "apt-cache show kernel-source-2.4." gibt folgendes aus:
> 
>      [...]
>      kernel-source-2.4.18 - Linux kernel source for version 2.4.18

Das ist die neueste Version in Woody.

>      kernel-source-2.4.19 - Linux kernel source for version 2.4.19

Diese Version ist bei Woody nicht mit dabei.

> Aus dieser Liste ist zu erkennen, dass die aktuellste Version der
> Linux- Sourcen die Version 2.4.19 ist.
> 
> Nun sind in den letzten Monaten Bugs im Linux-Kernel entdeckt worden
> (siehe "Heise-Newsticker"), u.a. in den Systemaufrufen "do_mremap" und
> "do_brk".
> 
> Meine Fragen:
> - Sind diese und eventuelle andere Fehler in den o.a. Versionen der
>   Kernel-Sourcen behoben, sind diese Versionen also gepatcht?

Besorge das kernel-source-2.4.18-Paket von security.debian.org. Dort
sind diese Fehler behoben. Oder lade die Quellen von kernel.org
herunter, dann aber den aktuellen 2.4.25. In wiefern der von
backports.org sich vom Original-Kernel unterscheidet weiß ich nicht,
aber das Changelog bzw. changelog.Debian.gz sollte Dir das verraten.

> - Oder ist es sinnvoller, wenn ich eine ganz aktuelle Version des
> 2.4.x- Kernel (also 2.4.25) von "backports.org" installiere?

Das hängt davon ab, ob der Kernel irgendwas hat, das Du brauchst oder
gerne verwenden würdest. Die neue Cryptoapi zum Beispiel. Oder
irgendeinen Gerätetreiber. Die Quellen für 2.4.18 werden dafür auch
weiterhin vom Security-Team betreut.

Grüße
        Andreas Janssen

-- 
Andreas Janssen <andreas.janssen@bigfoot.com>
PGP-Key-ID: 0xDC801674
Registered Linux User #267976
http://www.andreas-janssen.de/debian-tipps.html



Reply to: