[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: pppd, fetchmail



* Björn Schmidt <bj-schmidt@uni-paderborn.de> [29-01-2004 18:21]:

> Soll heissen, ich starte den jeweiligen Dienst in dessen Konfig ein 
> verschlüsseltes Passwort steht und gebe dann "irgendwann" per ioctl den
> Schlüssel ein. Solange wie ich den Schlüssel nicht eingegeben habe, 
> funktioniert das Programm eben nicht.

Ich entschlüssele Dateien mit Klartext-Passwörtern beim
Systemstart. Die Dateien werden danach in einer Ramdisk
abgelegt und verlinkt. (Könnte ja mal Stromausfall sein.)

z.B.
$ ls -l /etc/ppp/pap-secrets
lrwxrwxrwx    1 root     root           25 30. Jan 03:04
/etc/ppp/pap-secrets -> /mnt/ramdisk0/pap-secrets
$ ls -l /mnt/ramdisk0/pap-secrets
-rw-------    1 root     root         1720 30. Jan 03:04
/mnt/ramdisk0/pap-secrets

Fetchmail z.B. mag den Link aber gar nicht, kann man aber 
direkt in der Config angeben:
$ grep fetchmailrc /etc/default/fetchmail
CONFFILE=/mnt/ramdisk0/fetchmailrc

$ ls -l /mnt/ramdisk0/fetchmailrc
-rw-------    1 fetchmai root          324 30. Jan 03:04
/mnt/ramdisk0/fetchmailrc

Falls du so etwas suchst, meld dich per PM.

Gruss Uwe

Attachment: pgpztAlNoSyDo.pgp
Description: PGP signature


Reply to: