[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

kernel 2.6.0 testing9, module, modconf



hi liste,

dank diverser threads hier und anderswo zum kernel 2.6 hab ich mal den
umstieg gewagt und bin von der performance unter dem neuen kernel
ueber die massen begeistert.
allerdings tauchen hier & da noch kleinere probleme auf... (ok, ist ja
auch ne test-version, also war damit zu rechnen)

alsa bekommt man problemlos zum laufen, indem man in den alten
konfigurationsdateien die eintraege zu device_[uid|gid] loescht (die
scheinen ueberfluessig geworden zu sein und beim laden der module
verschluckt modprobe sich daran) und anschliessend ein update-modules
ausfuehrt - soweit kein grosses problem.
was mich eher stoert ist, dass ich u.a. module wie pcspkr und psmouse
nach dem booten per hand nachladen muss - diese konfiguration bleibt
natuerlich nicht ueber den naechsten reboot hinaus erhalten; nun
bringt aber ein aufruf von modconf zwar das programm auf den schirm,
aber die erwartete modul-liste ist komplett leer.
nun koennte ich zwar die modul-liste von hand editieren, um mir das
laestige haendische nachladen zu ersparen, aber ich wuerds lieber "the
debian-way" machen.
hab ich irgendwas uebersehen, um modconf mit der aktuellen modul-liste
vertraut zu machen, gibt es ein anderes frontend hierfuer zum 2.6,
oder muss ich doch per hand editieren?
comments appreciated :o)

gruss
Sven

-- 
http://www.tuxhilfe.de.vu/
sven at schnuffs dot de

Attachment: pgpR30tEjYrlA.pgp
Description: PGP signature


Reply to: