[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Versch. Distributionen machen Partitionen untereinander unlesbar?



Am Mittwoch, 3. September 2003 05:13 schrieb Peter Schubert:
> Hallo,
> folgendes mal zur Frage und Diskussion:
> vor Monaten habe ich schon beobachtet, dass Partitionen, die mit dem
> Mandrake-9-Installer angelegt wurden, weder von der Woody noch von der
> Knoppix gemountet werden konnten. Mit cfdisk kam die Fehlermeldung,
> Partition beginnt vor Null und mir blieb nur das Zurücksetzen mit dem
> kompletten Datenverlust der gesamten Partition oder fdisk mit dem
> gleichen Ergebnis übrig.
> Jetzt wieder ähnliches mit der Knoppix und der Woody. Was mit der
> Knoppix und dem Tool qtparted angelegt wurde, kann Woody 3.0 nicht
> lesen, gleiche Fehlermeldung wie oben mit der Mandrake. Auch
> Partitionen, die sogar vorher von der Woody mal angelegt wurden und dann
> von der Knoppix aus aus irgendeinem Grunde neu formatiert werden mussten
> ( mit #mke2fs-j /dev/hdx) , weisen plötzlich für das startende
> Debian-Woody ein "neueres ext3-Datensystem aus", wie der Fehlermeldung
> zu entnehmen ist und der Bootvorgang der Woody bricht ab und wird auch
> nicht mehr fortgesetzt.
>
> Das überrascht mich, das Linuxe untereinander nicht können ?!
> Was passiert hier, woran liegt das?

IMHO am Woody! Von W. angelegte ext3-Partitionen werden z. B. auch von Susi 
8.2 nicht erkannt und umgekehrt, die von Knoppix schon.
>
> Peter



Reply to: