[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: statische IP in Abhängigkeit von MAC-Adresse



Am Sonntag, 15. Juni 2003 22:52 schrieb Rainer Ellinger:
> Tobias Kraus schrieb:
> > kein Thema). So meine ich gelesen zu haben, dass man irgendwie
> > die Kombination der zusammengehörigen MAC- und IP-Adresse angeben
> > kann und dass dann das Auswahlkriterium, welche Karte welche IP
> > bekommt, nicht das Interface ist, sondern deren Hardwareadresse.
>
> Eigentlich ist "nameif" und /etc/mactab dafür gedacht.
>
> Ich mache es zu Fuss mit "ip" (Paket iproute) als "pre-up" in
> /etc/network/interfaces, weil es dort wohl auch unerfahrenere
> wiederfinden bzw. erkennen:
>
> iface eth0 inet static
>  pre-up ip link set eth0 name tmp0
>  # in einer Zeile:
>  pre-up ip link set $(ip -o link | sed
> 's/^[0-9]*\:\(.*\)\:.*link\/ether 00:11:22:33:44:55.*/\1/p;d') name
> eth0
>  #
>  address 123.123.123.123
>  netmask 255.255.255.0
>  broadcast 123.123.123.255
>
> Wenn Du statt ethX direkt funktionalere, eigene Namen verwendest,
> ist das Umbenennen zu tmpX natürlich überflüssig.
>
> --
> rainer@ellinger.de

Genial! Genau das hab ich gesucht!!! Danke!

Kannst mir irgendjemand dann noch die Frage beantworten, warum 
Micro$oft behauptet, dass Unternehmen einen kommerziellen Support 
wuenschen und sich nicht auf die Community verlassen will, wo es 
angeblich nicht sicher waere, dass man an die benoetigten 
Informationen kommen wuerde :-> ?!?

Gruss,
Tobias

-- 
/"\ ASCII Ribbon Campaign - against HTML mail
\ / No proprietary formats in attachments without request
 X  i.e. *NO* WORD, POWERPOINT or EXCEL documents
/ \ Respect Open Standards
    http://www.fsf.org/philosophy/no-word-attachments.html
    http://www.goldmark.org/netrants/no-word/attach.html

Registered Linux User #293344



Reply to: