[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

P2P-Synchronisation mit rsync



Hallo,

ich besitze Computer an zwei Standorten und möchte die /home-Directories
synchron halten. Lösungen mit NFS scheiden aus Performancegründen aus,
es bleibt nur, die Synchronisation manuell auf Wunsch oder automatisch
per cronjob von Zeit zu Zeit über das Internet durchzuführen.

Beide Standorte verwenden DSL-Verbindungen ins Internet mit dynamischer
IP, über dyndns sind diese jedoch erreichbar. An beiden Standorten ist
ein ssh-Server aktiv.

Nach entsprechender Recherche bestätigte sich meine Vermutung, dass
rsync über ssh die Toolkombination der Wahl ist (ggf. bitte
widersprechen).

Im Gegensatz zu den allermeisten Info im Netz, gibt es hier aber keinen
Master und einen Client, sondern beide Computer sind gleichberechtigt.
(Darum P2P im Subjekt.)

Kennt jemand ein Informationsquelle, die dieses Thema behandelt?

Wenn ich richtig verstanden habe, werden bei einem rync-Lauf nur an
einem Rechner Änderungen durchgeführt, auf dem anderen wird nur gelesen.
D.h. ich müsste nach dem Lauf A --rsync--> B auch noch A <--rsync-- B
starten, oder?

Und dann gibt es da noch das Problem:

Wenn ein Benutzer auf Rechner A Dateien löscht, diese aber auf Rechner B
noch existieren, dann würden sie im Laufe der Synchronisation
wiederhergestellt. Wäre sehr ärgerlich...

Viele Grüße und vielen Dank für Tipps!

Michael



Reply to: