[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Pentium Pro200 + Asus P6NP5 MtBoard + 80 GB IBM Disk



Hallo Walther,,

* Walther, Christoph schrieb [10-10-02 17:38]:
> >Das Bios ist zu alt, um so eine grosse Platte erkennen zu können.
> >Ein sehr einfacher Weg würde sein, daß du ne alte kleine Platte
> >(20 MB reichen)...
> 
> Auf einem alten (1997-98) Pentium I - Rechner (Intel 166 MMX) habe 
> ich unlängst eine Seagate-60GB-IDE-Platte als 2. Master (/dev/hdc)
> in _voller_ Kapazität erkannt, d.h., kann sie mit cfdisk 
> partitionieren.
> 
> ...bekanntlicherweise benötigt Linux kein BIOS....
> 
> ...habe lediglich im BIOS-Setup den 2. Master auf "none" gesetzt,
> alle anderen Einstellungen dort machen keinen Sinn und somit klappt es.
> Der 1. Master ist bei mir eine 4GB-IDE-Platte für Win95 mit M$-MBR im
> Bootsektor.

Es kommt aber bei dir drauf an, daß du bereits eine Platte im
Rechner hast, die vom bios erkannt wird und das ist alles. Ich hab
auch ne 40 GB in einem alten Rechner als 2.Master laufen, aber nur,
weil die 1.Master vom Rechner erkannt wird.

Gruss Udo

-- 
Ich kein potato mehr (und am 1. Mai soll es ja woody fertig geben), in
Klammer gebe ich immer an b ich diese Frage im letzten Monat gestellt
wurde - weiter zurueck mein Archiv nicht)
		Andreas Metzler in debian-user-german@lists.debian.org 

Attachment: pgpPw5HKsAeue.pgp
Description: PGP signature


Reply to: