[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] DTP unter Debian



Hallo,

Am Dienstag, den 13. November 2001 22:28:22 schrieb Eckhard Lehmann:
> Am Die, 2001-11-13 um 21.18 schrieb Michael Droste:

> > Kennt jemand sich mit der Erstellung von Vereinsheften oder
> > Schülerzeitungen (sprich: Desktop Publishing) auf einem
> > Linux-System aus?
> > 
> > Welche Software ist zu empfehlen?
> > 
> > Was anderes als LaTex (Lyx)?
> 
> nein, nichts anderes als LaTeX. Es ist unbedingt LaTeX zu empfehlen.

Würde ich so nicht sagen. Was Du vermutlich brauchst ist etwas wie
Quark XPress oder Indesign. Beides gibt es nicht für Linux (und wäre
Dir wohl auch zu teuer). 

> Für DTP gibts nichts besseres als LaTeX, da hält auch kein Word der
> Welt mit.

Über Word braucht man in diesem Zusammenhang erst garnicht reden.

LaTeX ist ungeschlagen bei:

- viel Text in einheitlichem Layout und
- Formeln

also Büchern und wissenschaftlichen Arbeiten. 

Für eine Schülerzeitung, die typischerweise ein etwas wilderes,
uneinheitlicheres Layout hat eher nicht so. 

Ein gutes DTP-Programm für Linux ist etwas was leider fehlt.

	MfG
	bmg

-- 
"Des is völlig wurscht, was heut beschlos- | M G Berberich
 sen wird: I bin sowieso dagegn!"          | berberic@fmi.uni-passau.de
(SPD-Stadtrat Kurt Schindler; Regensburg)  | www.fmi.uni-passau.de/~berberic

Attachment: pgpFUorpKlNQB.pgp
Description: PGP signature


Reply to: