[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] Kernel Disorder -> die Loesung



Hello Roman,

* Roman BEIGELBECK wrote:

> Habe bereits eine Info (Thanx!) bekommen um was es sich hierbei
> handelt und wie man es beheben kann. Das sind Kernel Debugmessages
> und man kann die ganz einfach deaktivieren, indem man in
> 
> /usr/src/linux/include/net/tcp.h
> 
> den Eintrag
> 
> #define FASTRETRANS_DEBUG 2
> 
> auf
> 
> #define FASTRETRANS_DEBUG 1
> 
> ändert und dann den Kernel neu kompilieren!
> 
> $10^{3} \times \mbox{Thanx}$ % ;-)

Jetzt weiß du auch warum ich lieber auf die Pre-Versionen
verzichte, oder hilfst du beim debuggen/entwickeln des 
Kernels mit?

cya
Waldemar

-- 
* Von Linux-Usern für Linux-User:      |      (o_      *
*       http://www.links2linux.de      |      //\      *        
*           Linux rulez!    ;-)        |      V_/_     *
* GnuPG-Key: 0xBE21BD90 | Tux: #155220 | ICQ: 64035650 *

-- 
-----------------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie bitte eine
E-Mail an debian-user-de-request@lehmanns.de die im Subject
"unsubscribe <deine_email_adresse>" enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@Lehmanns.de
-----------------------------------------------------------

791 eingetragene Mitglieder in dieser Liste.


Reply to: