[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[Debian]:Re: GNOME/Sawmill Session Management



On Tue, Jun 06, 2000 at 09:09:06PM +0200, Ingo Saitz wrote:
> On Sat, Jun 03, 2000 at 08:34:02AM +0200, Jens Benecke wrote:
> > Wo/wie stelle ich Programme ein, die 
> [...]
> > b) _trotzdem_ ihre Einstellungen bezüglich Border/NoRaise etc. halten
> >    sollen, oder halt per Kommandozeile übergeben bekommen (gibts etwas in
> >    der Art wie "kstart", welches unter KDE Programme mit spezifischen
> >    WM-Einstellungen und auf spezifischen Desktops startet?)
> Ich weiß nicht, ob es so ganz das ist, was du suchst, aber schau
> dir mal im Gnome Kontrollzentrum das Feld "Startsequenz" an bzw.
> drück dort auf den Knopf "Momentan laufende Programme
> auswählen..." - falls du einen KlickiBunti Ansatz suchst :)

Jep - da war ich. und jetzt hab ich pro boot ein xosview _mehr_ auf dem
desktop. das gnome-session-management speichert das "ssh server xosview"
als "xosview" und startet dann das nächste Mal zwei LOKALE xosview's, UND
(natürlich) noch das remote aus dem "startsequenz" feld.

schade, danke trotzdem. :(

-- 
Microsoft is a cross between The Borg and the Ferengi.  Unfortunately they
use Borg to do their marketing and Ferengi to do their programming. 
                                        -- Simon Slavin, in the Monastery.

Attachment: pgpBpVVUevXDT.pgp
Description: PGP signature


Reply to: