[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[Debian]:Re: SW-Patents: BMWi-Konferenz: So koennen Sie helfen



On Fri, May 05, 2000 at 03:02:42PM +0200, Alexander Wiedeck wrote:
> On Fri, 5 May 2000, Michelle Konzack wrote:
> > Ich will damit sagen, das wenn jemand etwas programmiert (OSS), ein
> > Patent anmelden kann und das so gestalltet, das niemand anderes daraus
> > Teile für sich beanspruchen kann und diese für sich patentiert um Geld
> > zu machen oder eine Monopolstellung zu erlangen.
> Ja klar, Auge um Auge ...  Was soll'n das? "Uberlege 'mal, wer darunter
> leidet. Der Vorschlag ist ein Beg"unstigungsverfahren und dreimal darfst
> Du raten, WER beg"unstig werden soll.
 
In den USA gibts sogar ein extra Patent dafür, mir entfällt momentan wie es
genau heißt. Das erlaubt _keinem_ irgendwas zu verbieten, es stellt
lediglich sicher, daß das "patentierte" nicht mehr patentiert werden kann.
 
> > Anmerkung:      Ich habe jede menge Sachen unter Dos programmiert, die
> > ich auf Linux portieren will. Ich werde ALLE meine Source-Codes (ASM
> > und C) schützen lassen !!! 
> Das sind sie bereits. Das Kopierrecht liegt immer bei Dir.
 
Michelle:

Dein Freund sollte sein Programm einfach weiterverteilen, und wenn die
Firma anfängt aufzumucken, "prior art" anmelden. Komischerweise kommt das
für ihn dann (angeblich) günstiger, wenn die Firma in die Offensive geht,
als andersrum.


-- 
"Was ich viel lieber wissen möchte: Wann zahlt Microsoft für den Milliarden-
Schaden, den die fehlenden Sicherheitsvorkehrungen von Windows & Outlook
angerichtet haben? Und warum werden von den betroffenen Firmen bloß die
Symptome bekämpft, anstatt endlich mal sichere (non-MS) Software einzusetzen?"

Attachment: pgpIyDH6mvoJs.pgp
Description: PGP signature


Reply to: