[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian]:Anderen host als tty console



On Wed, 8 Sep 1999, Matthias Berse wrote:

> starte einfach, wo immer Du magst ein X -- :1 -query
> rechnerderdisplyexportieren soll und schon hast Du das Display des
> anderen Rechners zusatzlich zu dem lokalen X Display. Trotzdem bleibt
> mir echt schleierhaft, warum Du nicht einfach die SecureShell fuer alles
> auf dem remote-rechner benutzt und die so einrichtest, dass Dein lokaler
> Benutzer sich nur einmal authentifizieren muss???
Nun die ssh werde ich auch demnächst installieren.  Nebenbei gefragt,
hat jemand aktuell funktionierende /etc/apt/sources.list Zeilen?
ftp.de.debian.org ist in letzter Zeit derart unzuverlässig, daß ich
jetzt schon mehrere der empfohlenen Debian-Spiegel versucht habe, was
allerdings hinsichtlich non-US nicht von erfolg gekrönt war.

Das eigentliche Problem, das ich mir dem Einloggen auf dem Fremdrechner
habe ist, daß bei einem rlogin (und das muß ich doch mit der ssh auch
machen, richtig?) zum Beispiel der Midnight-Commander nicht mehr so
wie an einer lokalen Konsole arbeitet.  Die Ausgabe von Kommandos
wird dann nämlich immer verschluckt.  Außerdem fände ich es extrem
elegant, wenn ich mit <Alt-F?> echte Konsolen von verschiedenen
Rechnern umschalten könnte, das heißt, wenn ich also gleich auf
dem Anmeldebildschirm sehen könnte, daß es ein anderer Rechner ist.
Das würde so nebenbei wieder mal einen Punkt für Linux ergattern, den
ich in unserem Win-NT dominierten Haus gut gebrauchen könnte.

Viele Grüße

       Andreas.

------------------------------------------------
Um sich aus der Liste auszutragen schicken Sie
bitte eine E-Mail an majordomo@jfl.de die im Body
"unsubscribe debian-user-de <deine emailadresse>"
enthaelt.
Bei Problemen bitte eine Mail an: Jan.Otto@jfl.de
------------------------------------------------
Anzahl der eingetragenen Mitglieder:     711


Reply to: