[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian]: Wo und wie fange ich an? Wer hilft?



On Tue, Jan 05, 1999 at 12:58:08AM +0100, Sangohn Christian wrote:
> Hallo Allerseits!

Hallo Sangohn, 

> Ich möchte mich vorab dafür entschuldigen, daß ich mein Anliegen hier an der falschen 
> Stelle vorbringe aber das hier ist nun mal das größte und vor allem 
> hilfsbereiteste :-) Internet Forum, das ich kenne.

All diese Lorbeeren scheinen nichts genützt zu haben :)

> Ich werde mich ein klein Bißchen in die Systemprogrammierung vorwagen (mutig, mutig :-)) 
> Als blutiger Anfänger stehe ich aber vor vielen Fragen.

Nur rein ins Getümmel ;)

> Die einzige die ich bis jetzt beantworten konnte ist welchem Projekt ich 
> mich widme: ich werde einen _kleinen_ Treiber für ein _kleines_ Grafiktablet, 
> das ich kürzlich mit einem Scanner erworben habe (manche werden es vielleicht 
> ahnen, es handlet um das EasyPen von Genius-KYE, das an einem seriellen Port 
> angeschlossen wird; man kann es unter Win95 sogar als Maus benutzen).
> Das nächste wäre zu wissen, wo ich nützliche Informations über die Steuerung 
> von Geräten an der seriellen Schnittstelle finde, insbesondere unter Linux.

Hmm, bist Du sicher, daß Du dafür einen Kerneltreiber schreiben willst? Ich
denke, sowas gehört eher auf Userebene erledigt, wenn man mit dem normalen
RS232-Protokoll weiterkommt. Wozu einen weiteren seriellen Treiber?

> Eine andere Schwierigkeit ist, daß die vom Genius-KYE sich, was eine technische 
> Dokumentation angeht, wenig kooperativ zeigen (sie haben nicht einmal meine Mails 
> beantwortet).

Das war mal wieder nicht anders zu erwarten :((

> Was ich bis jetzt rausgekriegt habe ist folgendes:
> Mit cat < /dev/ttyS0 > testfile kann ich das Gerät aktivieren (die LED blinkt) 
> und in testfile steht dann wildes Zeug, das ich nicht entziffern kann.

Das ist doch schonmal was. Hast Du schon raus, welche Baudrate das Teil haben
will? Vielleicht ist es ja M$-Maus kompatibel. Guck Dir doch mal den
entsprechenden Code in gpm an.

> Ich versuche gerade mit od ob ich dieser Ausgabe sowas wie Koordinaten oder 
> so entlocken kann ...
> Ich könnte mir sehr gut vorstellen, etwas zu machen, daß auf dem bereits 
> bestehenden seriellen Treiber von Linux aufbaut oder so. 

Wie gesagt, ich würde sowas in der Userebene machen. Frage ist, wie man sowas
in X11 integriert, da habe ich bis jetzt auch keine Ahnung. Wenn Du dekodieren
kannst, was er Dir schickt, würde ich mich mal beim XFree-Projekt melden.

> Nur wie mache ich das? Wie kriege ich raus wie die Signale vom Gerät zu 
> interpretieren sind? usw... usw...

Tja, da bist Du wohl auf Dich selber gestellt. Du mußt versuchen,
Regelmäßigkeiten zu finden, z.B., daß immer Datensätze gleicher Grösse
übertragen werden (z.B. daran zu erkennen, daß alle 16 Bytes eine 0 kommt).

> Ich bin dankbar für __JEDEN__ TIP und __JEDE__ ANREGUNG dazu und 
> wünsche allen ein gesegnetes neues Jahr 1999.

Danke gleichfalls.

cu
    Torsten

Attachment: pgp4v5MzzJ4X1.pgp
Description: PGP signature


Reply to: