[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: shutdown-at-night (War: User Digest, Vol 111, Issue 9)



Hallo Wolfgang,

....

Am 14.02.2013 18:33, schrieb Wolfgang Schweer:
On Tue, Feb 12, 2013 at 11:25:54PM +0100, Thomas Ritter wrote:
habe die Änderungen mittels GOSA vorgenommen. Hostname und die IP
wurden nach dem Neustart des Clients übernommen. Es klappt trotzdem
nicht.

Ich an einem meiner Rechner im 10er Netz, in dem ein baugleicher
Switch arbeitet, festgestellt, das Pakete für WOL nicht
durchgelassen wurden. Ist das auch für das Herunterfahren nötig ?


Hallo Thomas,

das sollte nur für das Einschalten ein Problem sein.

Möglicherweise hat sich der letzte Benutzer nicht abgemeldet; dann wird
das Herunterfahren verhindert. Oder: Der Rechner war über Nacht
abgeschaltet, wurde dann aber morgens wieder per WOL gestartet?

Ich kann beides ausschließen.


Um sich das Eintragen zu ersparen und alle möglichen Probleme zu
umgehen, könnte man durch einen geeigneten Cron Job _im LTSP-Chroot_ das
Abschalten individuell steuern. (Das Skript shutdown-at-night führt zum
Abschalten 'shutdown -h 5' aus, wenn alle Bedingungen zutreffen.)
Das ist für mich eine Option. Da bei uns spätestens 17:05 Uhr niemand an den TCs arbeitet, kann ich sie auch gut mit einem cronjob ohne weitere Nachfragen herunterfahren lassen.


Ein evtl. gewünschtes Einschalten muss dann natürlich vom LTSP-Server
aus erfolgen.

Welches Tool wird hier benutzt?


Viele Grüße,
Wolfgang

PS: Btw: Ich kann keine ssh-Sitzung auf einem laufenden TC starten. Gibt es dort keinen root-Account?


Reply to: