[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Brauchen Schulen W2k? / Re: Skolelelinux in Norddeutschland



Am Freitag 11 November 2005 15:00 schrieb RalfGesellensetter:
> Lieber Markus,
>
> danke für deine weitergehenden Auskünfte...
>
> Am Freitag 11 November 2005 09:13 schrieb Markus C:
> > Die Schulungsrechner werden von unterschiedliche Gruppen benutzt.
> > Eine weitere "Ausdehnung" ist angedacht. Da weiterhin Windows
> > notwendig ist,
>
> Warum ist es notwendig? Geht es wirklich um das Betriebssystem - oder um
> Programme, die nur unter Windows laufen (wiklich? welche?)

Ich selber setze ausschliesslich Linux auf den Desktops ein.
Umsomehr blutet mir das Herz, wenn ich die Masse an Windowssoftware sehe, die 
ich in der Form unter Linux nicht zur Verfügung habe.

> Mir fällt sonst keine Software ein, die sich nicht ersetzen ließe

Mediator, OpenMind, Klett, Cornelsen, Mindstorms, Phywe, ...

Viele Linuxprogramme kommen auch nicht an die Qualität der Windowsprogramme 
heran.(Ich werde so öffentlich keine nennen! Leute, die GPL-Software will ich 
nicht "anfahren".)

In vielen Situationen kommt man an Windowsprogrammen (die nicht oder schlecht 
mit Wine laufen) nicht vorbei.
Das ist schade, aber das ist momentan noch so.

Was ich sagen will:
1. Bitte seid vorsichtig mit solchen Versprechungen!! Nicht erfüllte 
Erwartungen machen keine Freunde.
Wenn man den interessierten Lehrern sagt: "Auf das und das müsst ihr 
vielleicht verzichten, aber dafür habt ihr das und das.", kann man sie auch 
kriegen.

2. Setzt Euch hin und schreibt GPL-Software! Jetzt! Sofort ! ;-)

Beste Grüße
Jochen





___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 1GB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de


Reply to: