[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Debian Stretch, XFCE, lightdm / Schwarzer Bildschirm



Am Dienstag, den 22.08.2017, 13:26 +0200 schrieb Manfred Rebentisch:
> Hallo,
> 
> Das Problem ist, dass der Bildschirm schwarz bleibt, wenn ich ihn nach
> dem Ausschalten wieder einschalte. Der Bildschirm wacht nicht wieder
> auf, auch nicht, wenn ich den Displayport-Stecker raus- und reinstecke,
> den Strom unterbreche oder laut Sch****e fluche.

…

> Ich hatte das gleiche Problem mit einem NUC iCore 5 Rechner (ganz neu),
> wo es aber immerhin hilft, den Displayport Stecker raus zu nehmen und
> wieder reinzustecken.
> 
> Das ist ein ziemlich grosser Mist und ich wuerde mich sehr freuen, wenn
> jemand einen Tipp hat, wie ich das beheben kann.

Schon mal versucht, mit Ctrl-Alt-F1 auf eine Textconsole zu wechseln und
mit Alt-F7 wieder zur GUI zurück?

Ich vermute bei solchen Vorfällen (die ich auch schon hatte), daß die
Signale von der Grafikkarte für den Monitor zu grenzwertig sind und die
Elektronik im Monitor diese nicht als gültig oder anzeigbar erkennt.
Beim umschalten von GUI auf die Textconsole kommt es zu starken
Änderungen im Signal, was den Monitor dann wachrüttelt. Beim Wechsel
zurück in die GUI ist der Monitor dann schon im Betrieb und erkennt die
Signale.

PS: Ob es mit kms auch noch zu starken Änderungen im Signal kommt, kann
ich leider nicht sagen. Ohne kms ist das Signal zwischen Textconsole und
GUI extrem unterschiedlich (Auflösung, Farbtiefe, Timing).

-- 
mit freundlichen Grüßen

Sascha Reißner

GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?op=get&search=0x92BBDD596C5FDC0F
GPG fingerprint: 5A68 F665 44E6 0E50 001C 75A6 92BB DD59 6C5F DC0F

Attachment: signature.asc
Description: This is a digitally signed message part


Reply to: