[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Debain als Syslogserver



hi,

Am 5. Mai 2010 19:11 schrieb Ralf Prengel <ralf.prengel@rprengel.de>:
> Am 05.05.2010 17:26, schrieb Klaus Umbach:
>>
>> Hi,
>>
>> On 05.05.10 16:55, prengel wrote:
>>>
>>> bei uns wird das Thema Syslogserver akut.
>>> http://www.syslogappliance.de/de/ ist mir bekannt überzeugt mich aber
>>> nicht.
>>> Lange Rede kurzer Sinn. Wir wollen selber einen Server auf
>>> Debian-Basis aufsetzen (trotz der Signatur). Gibt es dazu gute
>>> Tutorials?
>>
>> in /etc/rsyslog.conf vor den folgeden 4 $ die # wegmachen und den rsyslogd
>> neu starten. Fertig.
>>
>> # provides UDP syslog reception
>> #$ModLoad imudp
>> #$UDPServerRun 514
>>
>> # provides TCP syslog reception
>> #$ModLoad imtcp
>> #$InputTCPServerRun 514
>>
>
> ok,
>
> ich muß aber in jedem Fall eine Datenbank dahinter haben.
> Es werden ca. 300 Systeme in das System schreiben.
>
> Gruß

Ich habe das Thema auch grade durch. Ja eine Datenbank macht definitiv
sinn. Für mich war allerdings der Grund, dass ich mit phplogcon [1]
bequeme Auswertungen fahren kann.
Wichtig war mir auch noch TLS [2].

[1]: http://loganalyzer.adiscon.com/
[2]: http://www.rsyslog.com/doc-rsyslog_secure_tls.html

Gruß,
Björn


Reply to: