[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: $HOME/bin in $PATH



On 10.03.06 18:28:50, David C. Weichert wrote:
> ich möchte gerne die (eventuell aber nicht vorhandenen) bin
> Verzeichnisse der User automatisch in den Pfad aufnehmen.
> 
> Dazu dachte ich, bemühe ich /etc/profile, die ich wie folgt ergänzt
> habe:

Wozu? Debians /etc/skel/.bash_profile macht das bereits. Wenn bash nicht
die Default-Shell ist, halt eine Datei in /etc/skel ablegen, fuer
existierende User musst du das halt manuell einrichten.

> if [ -d $HOME/bin ]; then
>   PATH=$HOME/bin:$PATH
> fi

> export PATH
> 
> Wo ist mein Denkfehler?

Was funktioniert denn nicht? Kann es vllt. sein, dass du dich ueber
einen Displaymanager einloggst? Dann koennte es daran liegen das
/etc/profile nicht eingelesen wird, weil er 

a) keine Loginshell beim einloggen benutzt
b) die entsprechenden Dateien nicht "manuell" einliest (kdm macht das
ab 3.4)

In beiden Faellen ist die sauberste systemweite Loesung wohl ein Skript
in /etc/X11/Xsession.d abzulegen. Hab ich aber selbst noch nicht
gemacht.

Andreas

-- 
You are so boring that when I see you my feet go to sleep.



Reply to: