[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

IP Kernel Level autoconfiguration



Hallo Liste,

ich hätte eine Frage zum DHCP-CLient-Bestandteil des
Linux Kernels.
Ich versuche woody diskless mittels PXE booten zu
lassen. Dabei werden die Netzwerkkartenmodule nicht
mit einkompiliert sondern (ähnlich wie bei Knoppix die
scsi module) in der initrd geladen.

der kernel ist mit "ip kernel level autoconfiguration"
kompiliert.
von pxelinux wird zusätzlich als boot-parameter
ip=dhcp übergeben.

meine frage hierbei ist nun, zu welchem zeitpunkt der
kernel versucht einen dhcp-lease zu bekommen. 
da die netzwerkkartenmodule in der initrd geladen
werden, muss dies entweder nach der initrd geschehen,
oder, das ist das, was ich brauche, in der initrd
"initialisierbar" sein.

Also ich suche eine möglichkeit in der initrd den
kernel anzuweisen _jetzt_ zu versuchen, sich eine IP
zu holen.

ist das irgendwie realisierbar ? oder wird, sobald ein
neues netzwerkmodul geladen wird, automatisch der
dhcp-client des kernels aktiviert ? wäre evtl. über
/proc etwas zu erreichen ?

mfg christoph


	

	
		
___________________________________________________________
Gesendet von Yahoo! Mail - Jetzt mit 100MB Speicher kostenlos - Hier anmelden: http://mail.yahoo.de



Reply to: