[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: shrek's iptables skript



am  Wed, dem 02.04.2003, um 17:05:49 +0200 mailte David Burau folgendes:
> weise nicht zu erreichen. Ist ja ach richtig so. Nur dass jetzt der samba 
> server nicht mehr funktioniert, weil ja die Ports 135 + 137 - 139 eingetragen 
> sind. 
> 
> Kann mir jemand sagen ob ich die die Geschichte so konfigurieren kann, dass 
> einige Ports nur von "innen" zu errecihen sind?

1. binde SAMBA an die lokale Schnittstelle. Das geht.
2. iptables kann mit Devicenamen umgehen.


Andreas
-- 
Diese Message wurde erstellt mit freundlicher Unterstützung eines freilau-
fenden Pinguins aus artgerechter Freilandhaltung.   Er ist garantiert frei
von Micro$oft'schen Viren. (#97922 http://counter.li.org)     GPG 7F4584DA
Was, Sie wissen nicht, wo Kaufbach ist? Hier: N 51.05082°, E 13.56889° ;-)

Attachment: pgpABPm0Z8oQg.pgp
Description: PGP signature


Reply to: