[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Größenanpassung eines ext2-Filesystems



Hi Ulrich,

Denk mal an einen Zeilenumbruch... :)

On Wed, Dec 11, 2002 at 03:40:09PM +0100, Ulrich Althöfer wrote:
> Hallo Zusammen,
> 
> bei meiner persönlichen Boot-Diskette (auf Basis von SYSLINUX und Knoppix)
> wollte ich etwas mehr Platz schaffen, damit auch noch ein Grafikbildchen
> mit auf die Diskette passt (ein Bild sagt mehr als 1000 Worte). Dazu habe
> ich dann im miniroot-Filesystem ein SCSI-Kernel-Modul gelöscht. Aber beim
> erneuten zippen war es wieder genauso groß.

Spiele auch gerade mit einer eigenen Bootdisk rum.

Ich nehme mal an, das Du das Bild in dem boot-de.img kopieren wolltest
(Grafisches Bild beim syslinux).

Soll es später auf einer CD gebrannt werden, kannst Du ein neues
Diskimage von 2,88 MB erstellen. (dd, mkdosfs, syslinux)

An sonsten ein neues miniroot erstellen mit hilfe von dd, mke2fs. Ggf
bei mke2fs mit -N rumspielen, damit Du das richtige Verhältnis bekommst
und ebenfalls als loop-Device mounten und Dateien einfach kopieren, die
Du drauf haben willst.

Gruß
Bernd



Reply to: