[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: (T)ADSL-Konfiguration



On Mittwoch, 30. Jan. 2002 at 12:46:50, rainer lindenmaier wrote:

> die Installation von woody war wirklich mühselig und nervenaufreibend, aber 
> nun läufts -- nicht zuletzt dank der Infos, die ich dieser Mailing-Liste 
> entnehmen konnte.
> Nun möchte ich ADSL installieren und finde hierzu keine dokus.
> Ich bitte um Hinweise, welche KonfigTools in woody hierzu enthalten sind.

Hallo Rainer,

bei Debian ist das überhaupt kein Problem. Du installierst dir die
Pakete "ppp", "pppoe" und wenn du die Konfiguration grafisch willst,
auch noch "pppoeconf". Wenn du das installiert hast, dann brauchst du
als root nur /usr/sbin/pppoeconf aufzurufen, deine Zugangsdaten
einzutragen und der Rest wird von dem Programm erledigt. Du kannst
dann anschließend noch in die Datei "/etc/ppp/peers/dsl-provider"
reinschauen, weil ich mir nicht mehr ganz sicher bin, ob z.B.
dial-on-demand standardmässig aktiviert ist. Als Kerneloptionen habe
ich hier folgendes:

-------------------Beißkante Kernelconfig---------------------
#
# Networking options
#
CONFIG_PACKET=y
CONFIG_NETLINK=y
CONFIG_RTNETLINK=y
CONFIG_NETLINK_DEV=y
CONFIG_FIREWALL=y
CONFIG_UNIX=y
CONFIG_INET=y
CONFIG_IP_FIREWALL=y
CONFIG_IP_MASQUERADE=y

#
# Protocol-specific masquerading support will be built as modules.
#
CONFIG_IP_MASQUERADE_ICMP=y

#
# Network device support
#
CONFIG_NETDEVICES=y
CONFIG_PPP=y
-------------------Beißkante Kernelconfig---------------------

und das Modul für die Netzwerkkarte. Kann sein, das es bei dir ein
bißchen weniger Optionen sind, aber ich habe hier einen Router, auf
dem Kernel 2.2.20 läuft.

Mit diesen Paketen habe ich bei mir T-DSL in ca. 5 Minuten für mein
Netzwerk eingerichtet gehabt. Ach übrigens, das pppoe Paket von Debian
ist der roaring penguin.

Dann brauchst du bloß noch deine /etc/resolv.conf anzupassen und es
müsste laufen.

michael@router:~$ cat /etc/resolv.conf
nameserver 194.25.2.129
nameserver 212.185.252.201

Das sind die Nameserver von T-Online. Wenn du einen anderen Provider
verwendest, mußt du das halt entsprechend anpassen. Wenn du in der
"/etc/ppp/peers/dsl-provider" den Paraemeter "usepeerdns" setzt, dann
kannst du aus der Datei "/etc/ppp/resolv.conf" während der Verbindung
die Nameserver auslesen und dann in deine /etc/resolv.conf übertragen.

So, das ist jetzt länger geworden, als ich gedacht habe. Wenn du trotz
dieser Ratschläge nicht weiterkommst, dann melde dich einfach nochmal.

Hth Michael

PS: Die Datei "/usr/share/doc/pppoe/README.Debian.gz" ist auch noch
    ganz interessant.

PPS: Installierte Software auf Debian woody:
     ppp    2.4.1.uus-1 
     pppoe  3.3-1
     Kernel 2.2.20

-- 
Draussen steht ein Woko!
Wollen wir Ihn draussen lassen?                      [WoKo in dag°]

Attachment: pgpese4esKDnY.pgp
Description: PGP signature


Reply to: