[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [Debian] Standard Skript



On Sun, Jul 22, 2001 at 12:36:24PM +0200, Udo Müller wrote:
> On Sun, 22 Jul 2001 at 10:56 +0200, Thomas Kniep wrote:
> > Die Frage ist jetzt:
> > 
> > Gibt es sowas wie /etc/profile.d/ in dem ich eigene Skripte unterbringen
> > kann, die wirklich immer gelesen werden? Und nach Möglichkeit möchte ich
> > nicht bei jedem Update Hand anlegen müssen (wie heute mit
> > ". /etc/environment"). 
> > 
> > Halten sich gdm und kdm nicht an Standards oder gibt es am Ende gar keine?
> > 
> > Bin ich der einzige, der es nicht für die Sache des Loginmanagers hält den
> > Pfad, die LANG-Umgebung und die umask zu setzen?
> 
> Schreibe dein Skript doch so um, dass du es ins /etc/init.d/
> speichern kannst, damit es über einen Link in /etc/rcX.d/ beim
> booten oder runlevel-Wechsel abgearbeitet wird.

und was soll das bringen?

Gruss
Grisu
-- 
Michael Bramer  -  a Debian Linux Developer http://www.debian.org
PGP: finger grisu@db.debian.org  -- Linux Sysadmin   -- Use Debian Linux
Natuerlich aus LaTeX.  Alle richtigen Maenner verwenden LaTeX.
                                --- Peter `g' Bouillon

Attachment: pgpwqWDLgOm3b.pgp
Description: PGP signature


Reply to: